MEINE PRAXIS:

Rotterstr.1
85567 Grafing

Telefonnummer:

08092-2474092

Trennkost: der Weg zum Wunschgewicht in 3 Schritten

Die 20-jährige Erfahrung mit Heilfastengruppen und als Ernährungsberaterin hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, ein realistisches, umsetzbares Ernährungskonzept zu entwickeln, was aus dem Diätenchaos herausführt.
Der Weg geht weg von einseitigen Diäten, hin zu einer besseren Gesundheit/ Vitalität.
Kein Hungern, sondern mit frischen vollreifen, vollwertigen Nahrungsmitteln auf den Geschmack kommen. Durch das Trennen von Eiweiß und Kohlenhydrate herausfinden, was tut meinem Körper gut.
Aus der Überfüllung durch die Zivilisationsnahrung, was eine Blockierung/Übersäuerung des Stoffwechsels zur Folge hat, in eine Verkostung der Nahrung kommen. Dabei werden die Geschmacksnerven aktiv und ein Wohlgefühl wird sich einstellen.

1. Überprüfen ob Allergien auf Obst, Milch oder Getreide vorliegen

Bei dem ersten Termin erfasse ich die Stoffwechselaktivität und überprüfe, ob im Magen und Darmbereich eine Störung vorliegt, wodurch eventuell gesonderte Anweisungen gegeben werden. Das heißt: Reinigung, Beruhigung der Darmschleimhaut, Symbioselenkung durch Darmbakterien.
Das ist die Grundlage für eine erfolgreiche Trennkost.

2.Durch das Trennen der Nahrung muß der Magen nicht so viel Säure ausschütten.

Ich werde Ihnen die Trennkost so anschaulich wie möglich erklären und auf Ihren Alltag anpassen. In kleinen Schritten und mit vielen Rezepten.Es entsteht kein Völlegefühl und die Nahrung wird besser ausgewertet. Es verhungert keiner am gedeckten Tisch. Für Kohlenhydrate braucht der Magen 3 Stunden zum Verdauen, für Eiweiß 4 Stunden. Diese Zwischenpausen müssen unbedingt eingehalten werden.
Gute Fette wie Butter und Sahne (kein Eiweiß) und kaltgepresste Öle dürfen zu beiden Nahrungsgruppen hinzugefügt werden. Salat und Gemüse darf immer in guter Qualität dazu genommen werden. Obst sollten sie getrennt von Eiweiß und Kohlenhydrate essen.  Am besten morgens zum Frühstück. Obst verdaut sich in 15 Minuten und stört somit nicht durch Gärung die Eiweiß- oder Kohlenhydratverdauung. Dem Wassertrinken kommt eine wichtige Bedeutung zu! Es soll alle 2 Stunden ein Glas stilles Wasser( abgekochtes Leitungswasser, Volvic etc.) getrunken werden. Bewegung: sie kurbeln ihren Stoffwechsel mit Bewegung und eine dadurch vermehrte Sauerstoffaufnahme  an.

3. Erfahrungsaustausch

Die Erfahrungen der letzten Zeit haben mir gezeigt, wie wichtig ein Erfahrungsaustausch unter den Interessierten ist. Eine neue Trennkostgruppe für Grafing wird organisiert.